Malteser Besuchsdienst mit Hund

Motte und Co sind einsatzbereit 

Neuer Besuchsdienst mit Hund der Malteser in Papenburg 

 

Papenburg – Nach gut zwei Jahren des Trainings und der Vorbereitung ist es endlich soweit – vier Mensch-Hund-Tandem erhielten nun ihre offiziellen Zertifikate zur Tätigkeit im Malteser Besuchsdienst mit Hund (BBDmH). 

Während dieser Corona-bedingt langen Zeit mit vielen Unterbrechungen mussten nicht nur die Hunde lernen, sondern auch die Hundehalter. „In der Hundeschule ging es um Gehorsam, vor allem im Zusammenhang mit Berührungen oder Laustärke“, so Karina Bluhm, Leiterin des BBDmH. „Genauso auf dem Lehrplan stand das Verstehen des Hundeverhaltens. Für uns „Frauchen“ waren diese Lektionen besonders spannend, da wir dadurch gelernt haben, die Hunde besser zu verstehen. Darüber hinaus erhielten wir wichtige Informationen für die Arbeit mit Senioren, u. a. zum Thema Demenz“.  

 

Die größte Herausforderung während dieser Zeit war es, trotz der Corona Pandemie Veranstaltungen und Trainings durchzuführen. Zudem ist die wirkliche „Praxisarbeit“ mit Senioren in dieser Zeit zu kurz gekommen und wurde durch die teils private Eigeninitiative der Teilnehmerinnen ausgeglichen. „Soweit es die jeweiligen Hygienekonzepte zulassen, werden wir nun mit den Besuchen in Altenhilfeeinrichtungen beginnen“, sind sich die weiteren Helferinnen des BBDmH einig. 

Ermöglicht wurde der Aufbau des Dienstes durch finanzielle Förderung der Emsländischen Bürgerstiftung sowie der OLB Treuhandstiftung.

Auch zukünftig soll dieses Ausbildungsprogramm für Zwei- und Vierbeiner wieder angeboten werden, so dass weitere Interessierte an diesem Dienst herzlich willkommen sind. 

„Wir wollen zudem die Arbeit des BBDmH eng mit dem bereits seit über 15 Jahren bestehenden Malteser-Besuchsdienst „Abendsonne“ unter Leitung von Renate Wirostek abstimmen“, so Michael Korden, Vorsitzender des Malteser Ortsvereins.  

„Auch für diesen Dienst freue ich mich über weitere ehrenamtlich Engagierte, die gemeinsam mit uns nach ihren zeitlichen Möglichkeiten Bewohner*innen ohne größere soziale Kontakte in Altenhilfeeinrichtungen oder in der häuslichen Umgebung besuchen,“ ergänzt Renate Wirostek. 

Weitere Informationen geben Renate Wirostek (Abendsonne) unter Tel. 0 49 65 / 89 95 60 sowie Karina Bluhm (BBDmH) unter karina.bluhm@malteser.org. 

 

Stolz nahmen die Hundebesitzerinnen Karina Bluhm, Michaela Röttgers, Sonja Grotjohan und Sonja Mescher die Urkunde sowie die Dienstkleidung für ihre Hunde entgegen. Glückwünsche kamen von Stephanie Tewes-Ahrnsen aus der Malteser Diözesangeschäftsstelle, Renate Wirostek (r.) und Michael Korden (lks.) 

Weitere Informationen unter www.malteser-papenburg.de.