Lehrgang zum Einsatzsanitäter startet in Papenburg

Mit großer Vorfreude starten 24 motivierte LehrgangsteilnehmerInnen aus den Gliederungen Papenburg, Lingen und Leer.

„Die größte Herausforderung war es, ein Dozententeam aufzustellen,“ so Lüger. „Zum Glück konnten wir viele hauptamtliche Kräfte aus dem Rettungsdienst in Papenburg für den Lehrgang gewinnen. Zusätzlich erhalten wir Unterstützung von der Malteser Hilfsdienst Rettungsdienstschule in Nellinghof.“

Die 24 Teilnehmenden waren bereits vorher ehrenamtlich bei den Maltesern in verschiedenen Bereichen aktiv und kommen aus den Gliederungen Papenburg, Lingen und Leer. Im Anschluss an den viermonatigen Lehrgang folgt noch ein Praktikum auf der Rettungswache in Papenburg.

Der Einsatzsanitäter ist die erste notfallmedizinische Qualifikation, die Interessierte bei den Maltesern erhalten. Mithilfe der Qualifikation können die neuen Einsatzsanitäterinnen und -sanitäter in einer ehrenamtlichen Gliederung an Sanitätsdiensten teilnehmen oder als Praktikant im Rettungsdienst mitarbeiten oder im Katastrophenschutz eingesetzt werden. Darüber hinaus ist der Lehrgang zum Einsatzsanitäter der erste Grundbaustein in der rettungsdienstlichen Ausbildung. Neben medizinischen Grundlagen und wichtigen Notfallmaßnahmen fokussiert die Ausbildung auch den praktischen Einsatz von Rettungsequipment.

Weitere Informationen: Jens Kötter, Leitung Einsatzdienste Landkreis Emsland / Landkreis Grafschaft Bentheim, Leiter Sanitätsdienst Stadtgeschäftsstelle Papenburg, E-Mail: jens.koetter@malteser.org