Malteser unter neuer Leitung

Manfred Kampling (Stadtbeauftragter, links im Bild) freut sich auf die Zusammenarbeit mit Jens Abels (Dienststellenleiter, rechts im Bild)

Seit Oktober haben die Malteser in Lingen einen neuen Dienststellenleiter. Jens Abels ist gebürtiger Ostfriese und hat schon für Unternehmen in Hamburg, Bonn und Augsburg gearbeitet, bevor es ihn vor vier Jahren nach Lingen verschlagen hat. Als gelernter Bankkaufmann hat er lange Zeit im Vertrieb gearbeitet und war vier Jahre als Kommunalpolitiker im Gemeinderat Möhnesee tätig.

„Auf die Stelle des Dienststellenleiters der Malteser Lingen habe ich mich beworben, weil ich schon immer im sozialen Bereich tätig sein wollte, und hier die Chance sehe, meine Erfahrungen aus Finanzwirtschaft und Vertrieb damit zu kombinieren“, erzählt Jens Abels. „Ich möchte mit den Maltesern allen Bürgerinnen und Bürgern weiterhin ein verlässlicher Partner sein, offen für neue Ideen, ohne unsere Herkunft zu vergessen.“

Manfred Kampling, Stadtbeauftragter der Malteser Lingen, freut sich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit. „Wir haben einiges vor“, berichtet Kampling. „Wir wollen das Ehrenamt weiter ausbauen, um den Bürgerinnen und Bürgern noch mehr Angebote machen zu können.“ So soll u.a. der Herzenswunsch-Krankenwagen in Lingen etabliert werden, der unheilbar kranken Menschen schöne Erlebnisse schenkt: eine Fahrt ans Meer, ein Stadionbesuch der Lieblingsmannschaft und vieles mehr. Ebenso suchen die Malteser Freiwillige, die Lust darauf haben im Rahmen des „Mobilen Einkaufswagen“ ältere Menschen und Menschen mit Behinderung auf ihren Einkaufstouren zu begleiten. „Auch im Sanitätsdienst freuen wir uns immer über neue Helfer“, so Manfred Kampling. „Egal ob jung oder alt, mit oder ohne Vorerfahrung - wer helfen möchte, ist bei uns herzlich willkommen!“ Interessierte können sich dafür unter ehrenamt.lingen@malteser.org melden.