Navigation
Malteser Osnabrück

Litauenbeauftragten Werner Bensmann verabschiedet

11.07.2018
v.l.: Klaus Hanschen, Werner Bensmann und Dr. Johann Rotger van Lengerich

Diözese Osnabrück/Hagen a.T.W. Im Rahmen der Ortsversammlung in Hagen a.T.W. verabschiedeten die Malteser in der Diözese Osnabrück am 25. Mai ihren ehrenamtlichen Litauenbeauftragten Werner Bensmann. Zu diesem Anlass wurde der Bundeslitauenbeauftragte Klaus Hanschen als Ehrengast begrüßt.

Werner Bensmann ist seit 1961 Vereinsmitglied. In seiner aktiven Zeit hat er zahlreiche ehrenamtliche Funktionen bekleidet, ob als Diözesanjugendsprecher, Ortsbeauftragter, Ausbilder oder im Sanitätsdienst. Die Leitung der Litauenhilfe übernahm er Mitte 2007 von Josef Bredol, dem Gründer des Dienstes aus Georgsmarienhütte.

Malteser aus Aurich, Georgsmarienhütte, Hagen a.T.W., Leer, Nordhorn, Osnabrück und Twistringen fahren bis heute regelmäßig Hilfsgütertransporte in ihre Partnerorte Alytus, Aukštadvaris, Kaišiadorys, Kaunas, Palomene, Zasliai, Žiežmariai und Žilinai Das Engagement der Twistringer Malteser führte 2011 zu einer Städtepartnerschaft mit der Bischofsstadt Kaišiadorys. Aktuell sind 180 ehrenamtliche Malteser partnerschaftlich in der Litauenhilfe aktiv.

Die litauischen Malteser-Gruppen wirken in erster Linie durch Armenküchen, Kleiderkammern sowie Behinderten-, Senioren- und Pflegeprojekte. „Litauen ist zwar EU-Mitglied, aber die sozialen Probleme, besonders auf dem Land, nehmen weiterhin zu. Mittlerweile leben die meisten Menschen in den Großstädten. Viele Jugendliche haben auf der Suche nach Arbeit das Land verlassen. Zurück bleiben Ältere und arme Familien. Nicht zuletzt durch das unermüdliche Engagement von Werner sind die Malteser zu einem wichtigen Baustein des sozialen Netzwerks in Litauen geworden“, so der neue Diözesanleiter Dr. Johann Rotger van Lengerich.

Die Malteser schätzen besonders seine engen persönlichen Kontakte zu den Partnern vor Ort. So konnten immer wieder bedarfsgerechte Hilfen auf den Weg gebracht werden. Neben den dauerhaften Sachspenden aus der Bevölkerung bilden die Einnahmen aus dem Malteser-Glühweinkeller auf dem Osnabrücker Weihnachtsmarkt das Rückgrat des Projekts. Bensmann brachte aber auch neue Ideen ein. So werden aktuell der Aufbau ehrenamtlicher Strukturen und klassischer Malteser-Dienste, wie der Ersten-Hilfe-Ausbildung, Sanitätsdienste und Jugendarbeit, in Litauen vorangetrieben.

"Motivation gaben mir die anhaltende Not der Bedürftigen, die gute Teamarbeit und die regelmäßigen Besuche. So konnten wir an vielen Orten Gutes tun", blickte Bensmann dankbar zurück. Sein Amt übernimmt nun die neue Diözesanauslandsbeauftragte Octavie van Lengerich.

Zum Jubiläumsbericht

Mehr zur Litauenhilfe

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE39370601201201215010  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.