Navigation
Malteser Osnabrück

"Ich begleite dich bis vor die Tür!" - 25 Jahre Hospizdienst

Jubiläumsfest am 19. Oktober rund um St. Anna

14.10.2019
Engel als Symbol der Hospizarbeit
Die beliebte Rettungswagen-Hüpfburg
Der beeindruckende Herzenswunsch-Krankenwagen

Twistringen. Der ambulante Hospizdienst der Malteser Twistringen feiert rund um den Deutschen Hospiztag am 14. Oktober sein 25-jähriges Bestehen. Am Samstag, 19. Oktober, ist die Bevölkerung zu einem großen Festtag rund um die katholische Kirche St. Anna eingeladen. Nach dem erfolgreichen Vortrag „Hospiz und Schule“ und dem Kinofilm „Blaubeerblau“ im September, wird diese Feier der Höhepunkt im Jubiläumsjahr.

„Wir können dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den verbleibenden Tagen mehr Leben“, sehen die rund 20 Freiwilligen ihre soziale Aufgabe in der Sterbebegleitung, Trauerarbeit und palliativen Beratung. Das Angebot in der Öffentlichkeit bekannter zu machen, das sei auch Ziel dieser Veranstaltungsreihe.

„Meistens werden uns schwer Kranke und Sterbende durch Pflegedienste, Heime und Krankenhäuser vermittelt. Angehörige suchen uns nur selten auf. Sie heben Hemmungen, sich in der letzten Lebensphase rechtzeitig mit dem Sterben und der möglichen Entlastung durch einen Hospizdienst zu befassen“, erläutert die Koordinatorin des ehrenamtlichen Dienstes, Silke Meier-Sudmann. So würden die Malteser, die unter anderem mit stationären und ambulanten Einrichtungen, Fachärzten, Seelsorgern und dem Palliativstützpunkt in Sulingen vernetzt sind, leider oft erst in den letzten Tagen in Anspruch genommen.

Hierzu macht Hospizhelfer Franz-Josef Tremmel Mut. Er hat über vier Jahre einen gleichaltrigen Mann begleitet. Daraus entstand eine innige Freundschaft - bis zum Schluss. „Als mir der Kranke im Schmerz sagte, jetzt möge der Herrgott ihn doch endlich holen, habe ich ihm versprochen: Ich begleite dich bis vor die Tür!“

Von solchen bewegenden Geschichten berichten die Ehrenamtlichen in ihrer Jubiläumsbroschüre und am Festtag auch persönlich und an Erlebnisstationen. Der Tag wird mit dem Tanztheater „Siris Reise“ abschließen, zu dem die 10. Klassen des Gymnasiums ein Projekt zu den Themen Sterben, Trauer und Hoffnung mit der Autorin Karin Grabenhorst durchgeführt hatten. Ergebnisse waren unter anderem ein Stop-Motion-Video, Bilder, Texte und Kerzen, die alle an diesem Tag präsentiert werden. Außerdem ist der „Herzenswunsch-Krankenwagen“ zu besichtigen, mit dem die Malteser im Bistum Osnabrück sterbenden Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen letzte Wünsche erfüllen. Hier das komplette Veranstaltungsprogramm:

11:00 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst in St. Anna

12:00 Uhr: Empfang (geladene Gäste)

13:00 Uhr: Öffentliches Fest

  • Geführte Reisen
  • Infostände
  • Hüpfburg und Glücksrad
  • Clowns auf dem Gelände
  • Kaffee und Kuchen

17:00 Uhr: Tanztheater „Siris Reise“ in der Kirche

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die ehrenamtliche Hospizarbeit wird gebeten.

Vorbericht Wochentipp

Interview Kirchenbote mit einem Hospizhelfer

Interview Weser-Kurier mit Karin Grabenhorst

Projekt "Schule und Hospiz"

Plakat Jubiläumsfest

Bericht zur Pressekonferenz

Mehr zur Hospizarbeit

Weitere Informationen

Fan werden!

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE39370601201201215010  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.