BetreuungsassistentIn gemäß §53 c SGB XI

BetreuungsassistentIn gemäß §53 c SGB XI

Ausbildung zum Betreuungsassistenten gem. den Richtlinien zur Betreuungskraft
nach §53c SGB XI (geänderte Fassung vom 23.11.2016)

Seit der Pflegereform 2008 können Menschen, die Freude am Umgang mit kranken, behinderten und alten Menschen haben und sich in diesem Bereich beruflich qualifizieren möchten, zum Betreuungsassistenten ausbilden lassen. Ihre Aufgabe ist es, Menschen mit Demenz zu betreuen und zu aktivieren, um damit ihr Wohlbefinden und ihre Stimmung positiv zu beeinflussen, z.B. durch das gemeinsame Malen und Basteln, Brett- und Kartenspiele oder die Begleitung bei Ausflügen oder Spaziergängen. Besonders wichtig bei dieser Arbeit ist, den erkrankten Menschen zu respektieren und seine Ressourcen zu erhalten.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Mindestalter 16 Jahre
  • Gute Deutsch-Kentnisse in Wort und Schrift
  • Ein 40-stündiges Vorpraktikum in der Betreuung

Lehrgangsdauer:

  • Bestehend aus den Modulen Basiskurs, Aufbaukurs, Betreuungspraktikum
  • 175 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten
  • Praktikum über 80 Zeitstunden in der Betreuung im Pflegeheim oder einer Einrichtung der
  • Tagespflege

Inhalte des theoretischen Unterrichts:

  • Grundlagen im Umgang mit demeziell veränderten Menschen
  • Demenzformen
  • Validation
  • Wahrnehmung und Beobachtung
  • Nahrungsaufnahme
  • Aktivitäten des Alltags
  • Biografieorientierte Beschäftigung
  • Erste Hilfe

Abschluss:

  • Zertifikat

Einsatzmöglichkeiten:

  • In einer stationären Altenpflegeeinrichtung
  • In einer Tagespflegeeinrichtung
  • Im sozialen Betreuungs- und Besuchsdienst

Kosten:

  • 922,25,- €; der Kurs ist zertifiziert nach AZAV, daher förderwürdig

Diözesangeschäftsstelle Osnabrück
montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr
Tel. 0541 95745–17
Nachricht senden

Maria Pasker

Maria Pasker
Sekretariat Papenburg Bürozeiten Mo., Mi., Fr. 10-13 Uhr Die. 13.30 – 17.00 Uhr
Tel. 04961 94 39 1 17
Fax 04961 94 39 1 18
Nachricht senden