Navigation
Malteser Osnabrück

Tätigkeitsbereiche

Du suchst eine Herausforderung und eine Chance zum langfristigen Engagement, eine sinnvolle Freizeitgestaltung in einer Gemeinschaft Gleichgesinnter, bist mindestens 17 Jahre alt und wohnst in Osnabrück oder Umgebung? Eventuell suchst du auch nach einer Möglichkeit nach deiner Ausbildung deinen Beruf nicht für den Wehr- / Zivildienst unterbrechen zu müssen bzw. möchtest nach der Schule direkt in ein Studium durchstarten? Dann bist du bei uns richtig! Informiere dich hier über unsere vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.


Georg Schnieder
Leiter SEG, Zugführer
Tel. (0541) 505220
E-Mail senden


Katastrophenschutz:
Der MHD e.V. ist als nicht-staatliche Hilfsorganisation in der Gefahrenabwehr der Kommunen eingebunden. Dazu stellen der Bund und das Land Niedersachsen den Maltesern materiell (Fahrzeuge, Feldkochherde, Zelte u.a.) ausgestatte Einsatzeinheiten zur Verfügung, die personell von ehrenamtlichen Helfern/innen des MHD besetzt werden. Nach einer kostenlosen Qualifizierung ist ein Einsatz im Sanitäts-, Betreuungs-, Verpflegungs- und Technikbereich unserer Katastrophenschutzeinheiten möglich.

Sanitätsdienst:
Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des MHD leisten Sanitätsdienste bei Wallfahrten, Ausstellungen und Messen, Volks- und Betriebsfesten sowie kirchlichen, Sport- und Kulturveranstaltungen. Modulare Aus- und Fortbildungen ermöglichen unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten vom Sanitätshelfer bis zur Einbindung in den öffentlichen Rettungsdienst und Krankentransport. Im zuletzt genannten Fall erfolgt häufig eine Zusammenarbeit mit den hauptamtlich besetzten Rettungswachen der Malteser.

Schulsanitätsdienst:
Wer hilft bei Sportunfällen, bei Verletzungen auf dem Schulhof oder auch bei Kreislaufproblemen eines Lehrers? Im Schulalltag wurde früher die Sekretärin gerufen oder ein Lehrer alarmiert. Das dauerte oft zu lange und der helfende Lehrer musste seine Klasse allein lassen. Jetzt bauen die Malteser an vielen weiterführenden Schulen einen Schulsanitätsdienst auf, der in solchen Fällen qualifizierte Hilfe leistet. Die Schulsanis erhalten eine erweiterte Erste Hilfe Ausbildung und Ausrüstung, sind zu den Unterrichtszeiten über Handy erreichbar und halten sich abwechselnd in den großen Pausen in einem speziell eingerichteten Sanitätsraum auf.

Malteser-Rückholdienst:
Ehrenamtliche Helfer mit rettungsdienstlicher Qualifikation können sich in der Dienststelle Bramsche im weltweiten Rückholdienst engagieren. Hierbei handelt es sich um eine Versicherungsleistung der Malteser für ordentliche und Fördermitglieder sowie deren Angehörige. Bei einer nicht ausreichenden medizinischen Versorgung bei Krankheit und Unfall oder einem Krankenhausaufenthalt von mehr als 14 Tagen im In- und Ausland sorgen die Malteser für den Rücktransport an den Heimatort. Die Malteser sind der größte Vertragspartner des ADAC im Rückholdienst.

Fahrdienste:
Einige Ortsgliederungen leisten Fahrdienste: Bewohner eines Altenheimes werden am Wochenende zum Gottesdienst, zum monatlichen Café für Demenzkranke oder zu Veranstaltungen gefahren. Behinderte einer stationären Einrichtung werden zum wöchentlichen Schwimmen transportiert. Senioren einer Caritasgruppe werden auf ihren Freizeiten begleitet. Pilger werden zu einem Wallfahrtsort gebracht usw.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE39370601201201215010  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.