Navigation
Malteser Osnabrück

Malteser Migranten Medizin

Schätzungen zufolge leben bis zu einer halben Million Menschen in Deutschland in der Illegalität.

In der Malteser Migranten Medizin finden Menschen ohne gültigen Aufenthaltsstatus und Menschen ohne Krankenversicherung einen Arzt, der die Erstuntersuchung und Notfallversorgung bei plötzlicher Erkrankung, Verletzung oder einer Schwangerschaft übernimmt.

Da viele Patienten weder eine Praxis noch ein Krankenhaus aufsuchen wollen, helfen die Malteser unter Wahrung der Anonymität. Vernetzungen und Kooperationen mit Kirchen, Verbänden und Vereinen ermöglichen weitere Hilfe.

Sprechstunde:
Dienstags 10-12 Uhr (Anmeldung nicht erforderlich)

Hier finden Sie uns:

Malteser Migranten Medizin
Detmarstraße 6-8
49074 Osnabrück

Telefon:
0541/326-4779
0541/50522-0 (außerhalb der Sprechstunde)
0151/53936678

Anreisinformation:

Stadtbus:
Linien 71/72, 61 oder 51/52, bis Haltestelle Johanniskirche. Von dort rechts in die Straße Johannisfreiheit. Nach ca. 300 m links in die Detmarstraße. 1. Gebäude auf der linken Seite.

Fußweg vom Bahnhof:
Ca. 5 Minuten über die Heinrich-Heine-Straße, im weiteren Verlauf Johannesfreiheit. Dann rechts in die Detmarstraße. 1. Gebäude auf der linken Seite.

"Tuitio fidei et obsequium pauperum."
Bezeugung des Glaubens und Hilfe den Bedürftigen.

Nach diesem Leitsatz bieten wir nicht krankenversicherten Menschen mit und ohne gültigen Aufenthaltstatus ärztliche Versorgung an. Dazu steht ein ehrenamtliches Ärzteteam zur Verfügung.

Wir helfen Ihnen mit:
 

  • einer allgemeinmedizinischen, internistischen Untersuchung und Beratung
  • einer Notfallbehandlung bei Krankheit und Unfällen
  • einer Hilfe bei Schwangerschaft und Geburt
  • Vorsorgeuntersuchungen U2 bis U9 und Schutzimpfungen für Kinder
  • einer Vermittlung an andere Fachärzte bei Notwendigkeit
  • einer Vermittlung an Fach- und Beratungsstellen

Malteser Flüchtlings Medizin

Seit der Zuweisung erster Flüchtlinge im "Haus Malta" in Diepholz, der ersten Malteser-Notunterkunft des Diözesanverbandes Osnabrück, engagiert sich das sechsköpfige Ärzteteam der Malteser Migranten Medizin, unterstützt durch weitere lokale Ärzte zusätzlich in der Flüchtlingshilfe. Das MMM-Team ist dort bedarfsgerecht aktiv.

In der zweiten Notunterkunft, dem "Haus Johannes" in Osnabrück, bietet das Team, unterstützt durch vier weitere Ärzte, zwei Arzthelferinnen und eine ehrenamtliche Helferin, seit Februar 2016 mittwochs bis freitags von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr (außer an Feiertagen) hausärztliche Sprechstunden an. Dazu stehen eine Sprechzimmer und ein Behandlungszimmer zur Verfügung.

Abgeleitet aus dem Wort "Malteser Migranten Medizin" nennt sich der neue ärztliche Dienst "Malteser Flüchtlings Medizin" (MFM).

Teamsprecher:

Dr. Sigrid-Pees-Ulsmann
Dr. Horst Butke

Unterstützung:



Dr. Franz-Josef Bode, seit November 1995 Bischof des Bistums Osnabrück

"Die Glaubwürdigkeit der Kirche und ihrer Botschaft zeigt sich für die Menschen von heute vor allem dadurch, dass sie diakonisch und karitativ handelt. Dass sie sich einsetzt für die Notleidenden, Bedrängten und Schwachen, gerade auch für die, die durch die Maschen unseres sozialen Netzes gefallen oder noch gar nicht darin angekommen sind. Ich bin sehr dankbar, dass die Malteser Migranten Medizin sich dieser Menschen selbstlos annimmt und unterstütze die Arbeit von Herzen."


Flyer MMM Osnabrück

Interview mit der Projektbeauftragten 

Alle MMM-Standorte

Informationen des Bundesverbandes

Jahresbericht 2011

Jahresbericht 2012

Jahresbericht 2013

Jahresbericht 2014

Jahresbericht 2015

Jahresbericht 2016

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Ludwig Unnerstall
Diözesangeschäftsführer
Tel. (0541) 95745-0
E-Mail senden

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE39370601201201215010  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.